5.988 Dollar pro Tag (!) mit einer iPhone App


Ich habe ja wirklich damals gedacht, dass dieser iPhone Application Store oder wie das Ding auch immer heißt ein totaler Reinfall wird. Dem ist aber nicht so, denn die iPhone User kaufen scheinbar jeden Scheiss. Mit der kleinsten Applikation kann man richtig Kohle machen. Man muss also lediglich ein wenig programmieren können, eine kleine Idee haben und die Erweiterung im Apple Store anbieten.

Steve Demeter hat mit einem kleinen Game, welches auf den Namen Trism hört satte 250.000 Dollar in zwei Monaten eingefahren.

Trism presents the player with a playifeld populated by colorful, triangular tiles or “trisms.” The rows of trisms can be slid in six different directions (thanks to their triangluar shape) in order to achieve a match of three or more like-colored pieces. When a match is made, the like trisms disappear and surrounding trisms fall in to fill their place in the direction of gravity.

Das Game Trism ist im Apple Store für gerade mal 4,99 Dollar erhältlich. Ob man sowas nun braucht liegt bei jedem selbst. Also ich brauche das wohl kaum. Es wurden bislang rund 71.000 Kopien des Spiels verkauft. Das heißt aber nicht, dass der Trend jetzt aufhört. Der Verkauf der Applikation geht mit rund 1.200 Stück pro Tag munter weiter. Das sind schöne 5988,00 Dollar am Tag! Ganz nettes Einkommen.


Tags: , , ,
Kommentare

Naja, der Teufel steckt wie immer im Detail. Man muss halt eine gute Idee haben, um so ein Spiel umzusetzen – die technische Realisierung ist vermutlich dagegen relativ trivial. Aber auf eine Erfolgsgeschichte wie Trism kommen sicher hunderte von Spielen, die keiner kaufen wird.

Klar, da hast Du sicherlich recht. Es scheint immer sehr einfach die dicke Kohle zu machen. Der eine hat nunmal Glück, der andere versucht es sein Leben lang und scheitert immer und immer wieder…

Also ich finde es cool, dass man so (leicht) viel Geld machen kann, aber ich denke, dass das schon viele probiert haben und auch viele gescheitert sind.

Vlt probier ich das auch mal aus :)

Hm, also so richtig kann ich mir das nicht vorstellen. Gibt es wirklich so viele User, die solche Games kaufen? In Zeiten massenhafter Raubmordkopiererei sollte man doch genügend Wege finden, an solchen Sachen kostenlos ran zu kommen. Und selbst wenn nicht, würde ich nicht für ein kurzes Game zwischendurch 4,99$ ausgeben…

Naja, kann ja jeder sein Geld auf unterschiedliche Art und weise aus dem Fenster werfen :)

Schocker Blogger

Die Apple User sind da anders. Die geben ja auch unmengen mehr Kohle für ein Telefon oder ein Notebook aus, die nur durchschnittliche Leistungen aufweisen und der Konkurrenz nicht ansatzweise das Wasser reichen könne.

Aber es ist halt ein Apfel drauf und es sieht gut aus. Mich hat sogar letztens ein Kumpel gefragt, ob er anstatt eines normalen Laptops nicht lieber einen Apple kaufen soll. Ich sagte, dass ich doch nicht weiß, was er da bevorzugt. Er darauf: “Ich kenne Apple ja auch nicht, aber das sieht doch viel geiler aus…”

Ich nur, wtf, deswegen hat Apple erfolg. Weil es gut aussieht. Und deswegen gehen auch solche Applikationen gut weg. Die sind in dem Bereich einfach Kult.

Wenn da was neues in den Apple Store kommt, heißt es von allen Seiten “Wow, wie geil, das ist ja revolutionär…”. Naja, aber lass die auch mal. Solang sich dadurch jemand ne goldene Nase verdienen kann XD

Oh ja, das stimmt auch wieder! Manchmal kommt es mir auch so vor, als würden Mac-User durch eine rosarote Apfel-Brille schauen. Da wird Windows als unsicherstes BS hingestellt, und nix geht über nen Mac. Aber dass zb. deren Betriebssysteme genau so Fehler hat, will natürlich niemand eingestehen…

Traurig aber wahr :(

Naja, das ist bei der Mac Community wie auch bei den Linux Freaks der Fall. Die Benutzen die Systeme nicht – die Feiern die Systeme.

Christentum, Apple, Islam, Linux, Hinduismus und wie sie alle heißen… Fällt was auf? Eigentlich nicht…

Hi

Wenn die Leute eine Applikation für 999$ kaufen, die nur einen Diamanten auf dem Bildschirm anzeigen, isses kein Wunder, dass man mit jedem Mist gutes Geld machen kann.

LG Michael

Also, ich habe Jahre lang Windows und Linux benutzt. Jetzt konnte ich vor einem Monat einen alten Apple (Dual G4 800MHZ und 800MB RAM) abstauben. Warum die Leute Apple feiern ist ganz einfach:
Einfacher als Windows und Linux, aber mit fast genauso viel Freiheit wie bei Linux!
Damit meine ich: Wenn ich ein Programm installiere, muss ich es nur in denn Application Ordner ziehen und Fertig. Wenn ich mal ein wenig in einer echten Konsole herum hächseln möchte, kann ich aber auch das Terminal starten und bin so frei wie jeder an seiner Linux Maschine. Es lohnt sich wirklich, sich mal an so ein Ding zu setzen und wirklich damit herum zu spielen. Das Konzept überzeugt und nach spätestens zwei Woche, wirkt jeder andere Computer einfach nur Fehlerhaft. (Ich denk nur an das Drucker installieren…. auf einem neuen iMac wurde der süße HP Laserjet sofort im Netzwerk ausgemacht, der neue Windows Rechner mag ihn bis heute nicht…. und die alten auch nicht… frustrierend)

Ping- & Trackbacks
Kommentar abgeben

(notwendig)

(notwendig)