Besucherzahlen mit dem Google Analytics WP Plugin anzeigen


Nun ist es so weit, die Google Analytics API macht es möglich. Ab sofort kann man ein kleines Widget bzw. Plugin in seinen WordPress Blog einbauen, welches die Unique Visitors basierend auf den Google Analytics Daten anzeigt. Durch den Google Analyticator ist es mehr oder weniger Möglich die Google Analytics Daten zu veröffentlichen und gegebenenfalls damit herumzuprahlen (wenn es denn genügend sind)…

Many users are clamoring for a simpler way to share their Analytics traffic data with their external stakeholders. These stakeholders, such as investors and advertisers, typically use data reported by other services to evaluate the performance of a company. Many times these estimates are significantly different than that from Google Analytics.

One way to share your Analytics data with everyone is to use our recent integration with Google Ad Planner. With this, you can replace Ad Planner traffic estimates with actual data collected by Google Analytics.

Now you can use the Google Analytics Data Export API to create your own integrations to share Google Analytics data with everyone. For example, if you use WordPress blogging software, you can display Google Analytics traffic data directly on your website using the new Analyticator plugin by Sprial Web Consulting.

so der Wortlaut im entsprechenden Beitrag zu dem Plugin im Google Analytics Blog. Das Gute daran ist, dass man auf diese Weise schnell einen ersten Eindruck für z.B. Werbeinteressenten vermitteln kann, ohne erst selber in die Statistiken schauen zu müssen, wie es denn gerade um die eigene Seite steht.


Tags: , , , ,
Kommentare

Danke für den Hinweis auf dieses Plugin. Sehr nützlicher Tipp. Aber wiederrum nur ein Plugin das für gut besuchte Blogs oder Seiten in Frage kommt, da man sich ja mit wenigen Besuchern sicherlich nicht blamieren will ;).

Ach, man kann die Zahl in einem solchen Plugin doch ganz locker faken. Nimmst einfach das was aus der API kommt und hängst eine +1000 dahinter und zack hat man akzeptable Besucherzahlen.

Damit verarscht man sich zwar selber, aber man soll ja sprichwörtlich keiner Statistik vertrauen, die man nicht selber gefälscht hat :)

Warum blamiert man sich wenn man wenig Besucher hat? Habe immer gedacht der Inhalt zählt?!

Aber wenn keiner da ist, der den Inhalt lesen will /kann, bringt der beste Content nüscht!

Ich hab eine Suggest-Funktion „Besucher, die diesen Beitrag gelesen haben, interessieren sich auch für…“ für WordPress mit PHP und der GA API entwickelt: http://www.kammerath.net/google-analytics-api-fur-amazon-ahnliche-vorschlage.html

Hey,vielen Dank für die nütlichen Informationen zum Plugin. Ich habe ein WordPress Blog auf meinen Shop gesetzt. Mal sehen ob es besuchertechnisch was bringt :) Nun muss ich nur noch irgendwie die Besucher erkennen, die vom Blog in den Shop geklickt haben. Na ja das werde ich wohl auch noch rauskriegen…

Ping- & Trackbacks

[…] Besucherzahlen via Google Analytics PlugIn anzeigen – neuer Schwanzvergleich […]

[…] Besucherzahlen mit dem Google Analytics WP Plugin anzeigen | BlogWave.de Tags: Google Analytics, Plugin, Widget, WordPress Google Corp., Google-Dienste, Software […]

[…] Ab sofort kann man ein kleines Widget bzw. Plugin in seinen WordPress Blog einbauen, welches die (http://www.blogwave.de/besucherzahlen-mit-dem-google-analytics-wp-plugin-anzeigen.html) Share and Enjoy: Author: wikiwp on 1. Januar 2011 Category: Linkverzeichnis-WP Older: WP […]

Kommentar abgeben

(notwendig)

(notwendig)