Facebook mutiert zum Platzhirsch – auch in Deutschland!

Als Facebook vor rund zwei Jahren deutschsprachig wurde und sein Glück inkl. eigener Niederlassung in Deutschland versuchte, hatte man von anderen Social Networks wie z.B. WKW nur ein müdes Lächeln über. Damals zurecht, denn noch Ende 2008 war das Wer-kennt-wen.de Wachstum größer, als das des heutigen Platzhirschen Facebook. Mit mehr als 300 Millionen neuen Usern in den letzten ca. 15 Monaten, zählt das Netzwerk nun 500 Millionen User und davon gut 10 Millionen aktive (!) Deutsche. Jetzt sieht die Welt wieder etwas anders aus…

Frei nach dem Motto „Wer zuletzt lacht, lacht am besten“ ist nun doch Facebook das Social Network, welches die Statistiken (Quelle: Fittkau & Maaß) ziemlich klar anführt. Zählt man die VZ Netzwerke StudiVZ, MeinVZ und SchülerVZ zusammen, so könnten diese prinzipiell dioe Tabelle mit mehr als 37% ausmachen. Da es sich tatsächlich jedoch um drei verschiedene Paar Schuhe handelt, gewinnt Facebook deutlich vor Xing und Wer-kennt-wen.de.

Das größte Facebook-Wachstum lässt sich aber an der Statistik ausmachen, die den Anteil der regelmäßigen Nutzer darstellt. Während alle anderen Netzwerke einen Abwärtstrend aufweisen, kann Facebook mit deutlichem Unterschied ein ziemlich steiles und nahezu lineares Wachstum verzeichnen, das den anderen Netzwerken nicht nur ein Dorn im Auge sein dürfte, sondern vielmehr schon die ein oder andere Krisensitzung einberufen haben wird. Wenn Facebook so weiter macht, wird es schwer für „die Kleinen“.

Meine persönliche Meinung dazu ist, dass auch ich mich mehr und mehr dem Netzwerk Facebook anschließe. Ich weiß noch nicht genau warum, aber meine Aktivität in den einzelnen Netzwerken stimmt mit der Statistik vollkommen überein. Auf Facebook trifft man zum einen noch viel mehr Leute, knüpft irgendwie „ernsthaftere“ Kontakte und hat letztendlich irgendwo mehr Fun und/oder Nutzen. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich nebenbei nur bei MeinVZ und XING registriert bin, nicht aber bei WKW, MySpace und Co.

Meinen jeweiligen Aktivitätsindex würde ich für Social Networks ungefähr folgendermaßen abschätzen:

  • 60% Facebook
  • 30% MeinVZ
  • 5% Xing
  • 5% Andere Netzwerke

(via)

2 Kommentare zu “Facebook mutiert zum Platzhirsch – auch in Deutschland!”

  1. Hi,
    und auch an mir gingen diese Zahlen nicht vorbei, indem man in jeder erdenklichen BlogNews über so ein massives Facebook-Wachstum nachlesen konnte. Erfahrungsbedingt kann ich über Facebook auch schon Positives berichten, währenddessen FB in meinen Blog-Zugriffen auf dem 4ten Platz auftaucht. Twitter ist gar nicht mehr zu sehen.

    Ich habe auch schon eine Fanpage für meine Blogdomain eingerichtet und zwar weiss ich nicht mehr, wie lange ich bei Facebook bin, aber zu dem Zeitpunkt der Account-Eröffnung dachte ich mir, meldest dich mal kurz an und siehst was passiert. Es war schon mal keine Fehlentscheidung und ich würde gerne mein Blog in Kombination sowohl mit Facebook als auch Twitter in die Zukunft führen.

    Daher nenne ich Facebook den ICE der aktuellen Social Networks ;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.